Was muss man tun, wenn man den Reisepass im Ausland verliert?

Dezember 27th 2010 | Posted in Reiseversicherung

Foto: stromie / pixelio.de

Egal ob der Reisepass durch eigenes Verlieren oder Diebstahl eingebüßt  wurde ist eine Anzeige bei der örtlichen Polizei absolut obligatorisch. Bei mangelnden Kenntnissen der jeweiligen Landessprache sollte man sich unbedingt mit der entsprechenden Reiseleitung oder als Individualreisender auch mit  – so vor Ort vorhanden – dem deutschen Konsulat oder der deutschen Botschaft zwecks Vermittlung eines Dolmetschers in Verbindung setzen, um auf diese Weise Verständnisprobleme in so einer wichtigen Angelegenheit tunlichst zu vermeiden.

Eine Auslandsvertretung der Bundesrepublik Deutschland muss in jedem Fall aufgesucht werden, denn dort erhält man bei Nachweis der polizeilichen Diebstahls- bzw. Verlustanzeige einen vorläufigen Reisepass. Möglich ist auch, einen Reiseausweis als Passersatz für die Rückreise nach Deutschland zu beantragen. Dieser kostet meist weniger als ein vorläufiger Reisepass. Mancherorts muss man zusätzlich auch noch ein Ausreisevisum beantragen. In welchen Ländern dies nötig ist, erfährt man ebenfalls bei den deutschen Auslandsvetretungen.

Um diese Unannehmlichkeiten und den damit verbundenen Zeit- und Energieaufwand in Grenzen zu halten, empfiehlt es sich grundsätzlich, von allen wichtigen Dokumenten  – also auch vom Reisepass – Kopien anzufertigen, und diese möglichst getrennt von den Originalen aufzubewahren. Mittlerweile ist auch eine digitale Deponierung von Kopien persönlicher Dokumente auch im Internet möglich, allerdings ist dafür natürlich auch eine Möglichkeit zum Internetzugang notwendig, die u.U. bei manch sehr exotischem Reiseziel nicht gegeben ist.

Leave a Reply:

Name (required):
Mail (will not be published) (required):
Website:
Comment (required):
XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>