Reisekrankenversicherung

August 12th 2010 | Posted in Allgemein

Sorglos in den Auslandsurlaub – mit der Reisekrankenversicherung

Die Reisekrankenversicherung, oftmals auch als Auslandskrankenversicherung bezeichnet, ist eine Zusatzversicherung zur nationalen Krankenversicherung, die von privaten Anbietern (Versicherungsunternehmen, Kreditkartenfirmen, Automobilclubs, Reisebüros) für die Absicherung bei einem Auslandsaufenthalt angeboten wird. Da im Urlaub verschiedene Risiken auftreten können, die in vielen Fällen nicht durch die gesetzliche Krankenversicherung abgedeckt werden, sollte man bei der Reiseplanung an einen ausreichenden Versicherungsschutz denken. Besteht dieser nicht, muss der Reisende beispielsweise bei einem Arztbesuch oder einem Krankenhausaufenthalt die Behandlungskosten selbst tragen, was oftmals einen nicht unerheblichen Betrag ausmacht. Mit der Reisekrankenversicherung können sämtliche Kosten abgedeckt werden, die durch Erkrankung im Ausland entstehen können. Je nach Tarif sind das beispielsweise die ambulante und stationäre Heilbehandlung durch einen Arzt, die notwendigen Arznei- und Verbandsmittel, ein Krankenhaustagegeld, entstehende Transportkosten, der Rücktransport ins Inland (Überführung) oder auch ein Rettungsflug.

Welche Reiseversicherung ist die Richtige für mich?

Das Angebot von Reisekrankenversicherungen ist sehr vielfältig, so dass ein rechtzeitiger Vergleich hinsichtlich abgedeckten Versicherungsleistungen und den zu zahlenden Beiträge sinnvoll ist. Der Abschluss der Versicherung muss immer vor Antritt der Reise erfolgen, im Nachhinein ist dieses nicht mehr möglich! Dieser ist jedoch relativ unkompliziert, schnell erledigt und kann auch problemlos über das Internet erfolgen. Allerdings sollte man sich im Vorfeld sorgfältig über die abgedeckten Leistungen und Alternativangebote informieren. Denn der zu zahlende Versicherungsbeitrag darf nicht alleiniges Entscheidungskriterium für einen Anbieter sein. Für die Beitragsberechnung lassen sich zwei Versicherungsarten unterscheiden, die je nach Reisedauer des Versicherten unterschiedlich geeignet sind. Für eine kurze Reisedauer ist für den Versicherten ein Tarif günstiger, der sich nach der Zahl der Reisetage richtet. Wer länger oder regelmäßig verreist, sollte sich eine Reisekrankenversicherung aussuchen, die einen pauschalen jährlichen Beitrag erhebt.

Wer mit ruhigem Gewissen ins Ausland fahren will, entscheidet sich für einen der etablierten Reiseversicherer und lässt sich im Vorfeld durch einen seiner Vertreter beraten, um den jeweils passenden Leistungstarif für sich zu finden. Zu den größten Reiseversicherer zählen u.a. die ELVIA Reiseversicherung, die Würzburger Versicherung, die Europäische Reiseversicherung, die Union Reiseversicherung und die HanseMerkur Reiseversicherung.