Private Krankenversicherung

August 11th 2010 | Posted in Allgemein

Die private Krankenversicherung – eine interessante Variante für Selbständige und Angestellte

Seit Januar 2009 gilt in Deutschland die Krankenversicherungspflicht. Das bedeutet, man ist entweder in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert, oder man hat die Möglichkeit, sich privat krankenversichern zu lassen. Eine private Krankenversicherung kommt für Selbständige, Freiberufler, Beamte oder Angestellte mit einem jährlichen Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze in Frage. Besonders interessant ist eine private Krankenversicherung für gut verdienende kinderlose Alleinstehende oder Ehepaare ohne Kinder. Das liegt daran, dass die private Krankenversicherung anders als die gesetzliche keine Familienversicherung kennt, nach der Kinder und Ehepartner ohne eigenes Einkommen über den Hauptverdiener kostenfrei mitversichert sind. In der privaten Krankenversicherung fällt vielmehr für jede versicherte Person ein eigener Monatsbeitrag an. Für die genannten Personengruppen wiederum kann eine private Krankenversicherung allerdings durchaus kostengünstiger sein als die gesetzliche. In der privaten Krankenversicherung bemisst sich der Monatsbeitrag maßgeblich nach der ausgewählten Leistung, der Selbstbeteiligung und dem Alter und dem Gesundheitszustand der versicherten Person. Je nach den persönlichen Präferenzen kann man die monatlichen Beiträge dadurch in einem engen Rahmen halten oder etwas mehr bezahlen für wirklich erstklassige und komfortable Krankenbehandlung. Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenkasse kann man die private also weitgehend nach den eigenen Wünschen gestalten.

Drum prüfe, wer sich ewig bindet…

Vor dem Vertragsabschluss empfiehlt sich allerdings ein umfassender Vergleich der Versicherungen und ihrer Tarife. Es gibt in Deutschland eine fast unüberschaubare Menge an deutschen und internationalen Versicherungsgesellschaften, und allein die klassischen, etablierten Gesellschaften haben schon eine Krankenversicherung in ihrem Portfolio. Berücksichtigt man, dass jede Gesellschaft auch noch mehrere Tarife je nach ambulanter Leistung, Unterbringung im Krankenhaus, Zahnbehandlung und Höhe der Selbstbeteiligung im Angebot hat, dann ist der Markt für einen Laien nicht mehr überschaubar. Da aber die Absicherung im Krankheitsfall eine elementare Bedeutung hat, ist es wichtig, dass die passende Krankenversicherung ausgesucht wird. Schon aus diesem Grund ist es dringend angeraten, sich umfassend von einem unabhängigen und einschlägig ausgebildeten Versicherungsmakler beraten zu lassen. Dieser hat den Überblick über den gesamten Versicherungsmarkt und in der Regel auch Zugriff auf alle Gesellschaften, so dass er den Tarif aussuchen kann, der am besten zu Vorstellungen und Budget des Kunden passt.